Orden 2018 vorgestellt

„Statt Sport zu treiben tauscht man lieber…in Höpfi herrscht das Stickerfieber“

20.01.2018 14:11 von Tobias Hauk (Kommentare: 0)

Die Höpfemer Schnapsbrenner läuten die heiße Phase der kurzen Kampagne 2018 ein. Sie feiern ihr traditionelles Ordensfest mit Vorstellung des Jahresordens und dessen Verleihung an Elferrat und Komitee, durch das amtierende Prinzenpaar „Edelmann Prinz Dirk I. & Ihre Lieblichkeit Prinzessin Meike, die Ihre Liebe im Kabucklerland fand“.

Thematisiert wird auf dem Orden das in Höpfingen ausgebrochene Stickersammelfieber:

„Statt Sport zu treiben tauscht man lieber…in Höpfi herrscht das Stickerfieber“

Auf Initiative von Wolfgang Streckert war ein Stickersammelalbum mit aktiven Sportlern aller Abteilungen des TSV Höpfingen entstanden. Hierfür wurden 400 Sportler in mehreren Fotoshootings portraitiert und mit historischen Motiven ergänzt. So gab es am Ende 437 Einzelsticker, die es in einem Album zu sammeln gab.

Die Aktion startete im vergangenen Jahr Ende September und löste für 10 Wochen ein, für alle unerwartetes, Stickersammel- und Tauschfieber über die Grenzen Höpfingens hinweg aus. Die ungeahnte Resonanz für die ausgefallene und in der Region einzigartige Aktion kam derart gut an, dass es sogar zwei Mal zu Nachbestellungen der Sticker kommen musste. Über 100.000 Sticker wurden beim REWE-Markt Thomas Frey in Walldürn verkauft.

Durch die Sammelaktion brach in Höpfingen ein sportlicher Wettstreit ums Sammeln, Tauschen und Kleben bei Jung und Alt aus. Zu drei Tauschbörsen strömten die Sammler, um doppelt vorhandene Bilder zu handeln, seltene Bilder zu ergattern und anschließend auf die noch freien Plätze im TSV-Stickerbuch einzukleben.

Wer so viele Menschen bewegt und zusammenbringt, hat die Auszeichnung auf dem Jahresorden der FGH70 Höpfemer Schnapsbrenner verdient.

Zurück

Einen Kommentar schreiben